Fire & Ice

Die Geschichte / L'histoire

Ein eisiger Winter hält die Erde fest im Griff.

Alles, Menschen, Tiere und Pflanzen sind steif und starr.

Die Eisriesen haben über die Feuergeister gesiegt.

Die Eiskönigin hält alle Menschen in ihrem Bann.  Selbst der Prinz des Feuers ist kurz vor dem erfrieren.  Er liegt stock und steif gefroren auf einer Bahre auf der Kutsche der Eiskönigin. Seiner Feuerkriegerin gelingt es, seine schon erloschene Fackel wieder zu entzünden.

In einem letzten Aufbäumen versucht er,  gegen die Eiskönigin zu kämpfen, sie zu besiegen und so, die Menschen von ihrer Starre zu erlösen.

Doch diese wird von ihrem  mächtigen Krieger geschützt.

Es entsteht ein Kampf zwischen den Elementarkräften, wobei der Feuerprinz den Eiskrieger mittels einer List zu besiegen weiss.

Durch den Sieg des Prinzen des Feuers in  diesem Kampf, erwachen alle Menschen wieder zum Leben und werden aktiv, indem  sie den Feuergöttern huldigen und ausgelassen mit dem Feuer zu spielen beginnen.

Die Eiskönigin versucht mit Schneestürmen diesem Treiben Einhalt zu gebieten, jedoch vergeblich.

 

Da diesen Kampf niemand gewinnen kann, versöhnen sich die beiden Kräfte und teilen sich das Jahr auf in einen Teil, der von der Eiskönigin beherrscht wird und einem Teil, der vom Prinzen des Feuers beherrscht wird.

Seit dieser Zeit gibt es Sommer und Winter auf der Welt.

 


La terre est sous l’emprise d’un hiver glacial.

Aussi bien les êtres humains, que les animaux et les plantes sont transis et figés.

Les géants des glaces ont vaincu les esprits du feu.

La reine des glaces tient toutes les personnes sous son emprise. Même le prince du feu n’est pas loin de geler. Il gît paralysé par le froid sur un brancard, sur le carrosse de la reine des glaces. Sa guerrière du feu parvient à rallumer sa torche déjà éteinte.

Dans un dernier soubresaut, le prince du feu essaie de combattre contre la reine des glaces, de la vaincre et ainsi de libérer les hommes de son emprise.

Cependant, la reine des glaces est protégée par son puissant guerrier.

Il s’ensuit un combat entre les forces des éléments, mais le prince du feu dispose d’un stratagème pour vaincre.

A la suite de la victoire du prince du feu dans ce combat, tous les hommes reviennent à la vie, rendent hommage aux dieux du feu et commencent une parade avec le feu.

Avec des tempêtes de neige, la reine des glaces essaie d’empêcher ces agissements, toutefois sans succès.

Dans ce combat, il n’y a en fin de compte pas de vainqueur. Les deux forces en présence se réconcilient et se partagent l’année, une part pour la reine des glaces et une part pour le prince du feu.

C’est à partir de ce moment, qu’il y a sur cette terre l’hiver et l’été.




Artisten / artistes: Dana, Eline, Iléah, Joey, Lia, Marvin, Yasmine, Zoélie (Kinder und Jugendliche der Region Murten)

Guest artist: Dan Schärer

 

Künstlerische Leitung / diréction artistique:

David Jesus Inzunza

 

Choreografie / choréorgraphie:

Nina Fischer

 

Musiker / mucisiens:

Maïta Dessibourg

Alejandro Sanchez

 

Pferdegespann/ char:

Martin Schmid 

Jonquille

Jana

 

Initianten und Projektorganisation / initiateurs et organisation du projet:
Team der Jugendarbeitenden der offenen Kinder und Jugendarbeit Murten

Equipe de l'animation d'enfants et de jeunes de la région de Morat

Martin Bula, Jugendarbeiter

Andrea Rüegg, Jugendarbeiterin

Jean-François Petrulli, Kinderanimator

Michel Linh, Praktikant in der Jugendarbeit