3 Kulturen im Schnee - Interkulturelles Lager im Gantrisch 2018

Jugendliche aus der Region Murten begegnen Gleichaltrigen aus Israel und aus Madeira: Berg trifft Ozeninsel, trifft Wüste. So lässt sich die Winter-Jugendbegegnung im Gantrisch kurz zusammenfassen.

Insgesamt 24 Jugendliche aus den drei Ländern verbrachten Ende Februar gemeinsam eine Woche im Schnee, in welcher sie sich gegenseitig typische Gerichte aus den jeweiligen Ländern zeigten, durch Sketches und Präsentationen das Leben und ihren Alltag einander näher brachten, und eine Vielzahl von Aktivitäten im Schnee erlebten. Gemeinsam wurden Iglus gebaut (und darin übernachtet), interkulturelle Stereotypen, und was dahinter steckt, behandelt, eine Schneeolypmiade durchgeführt und Kultur der jeweiligen Länder einander näher gebracht. Nicht nur neue Freundschaften, die weiter gehen, wurden geschaffen, sondern ein Fenster in andere (Lebens-)welten wurde geöffnet, welches die Jugendlichen langfristig positiv prägen wird.

 

Lagerbericht:
Unsere Woche begann am Montag um 12.00 Uhr in Bern-Neufeld.
Wir fuhren mit dem Car Richtung Basel Flughafen. Da das Flugzeug aus Israel Verspätung hatte, verbrachten wir noch eine Stunde in der Stadt Basel, wo wir Schweizer die Möglichkeit hatten uns besser kennenzulernen. Danach fuhren wir weiter zum Flughafen und begrüssten die Gäste aus Israel und Madeira herzlich in der Schweiz.
Am Dienstag lernten wir uns in der ganzen Gruppe besser kennen in dem wir Teambuilding machten. Der Spass begann schon an diesem Morgen. Nach einem leckeren Mittagessen wurden unsere Englischkenntnisse getestet indem jede Gruppe aus je einem Mitglied aus den drei Länder bestand. In diesen Gruppen bestritten wir die Schnee Olympiade. Am Abend gab es ein leckeres Schweizer Gericht und danach noch ein Quiz über die Schweiz bei dem es viel Schokolade zu gewinnen gab.
Am Mittwochmorgen lernten wir verschiedene Begrüssungen kennen und sind danach Schneeschuhlaufen gegangen. Wir halfen uns gegenseitig um auf den Berg zu kommen. Der Abstieg genossen wir alle und liessen ihn mit einer Schneeballschlacht ausklingen! Am Abend assen wir typischen Portugiesischen Fisch mit Zwiebel und Kichererbsen.
Am Donnerstag verbrachten wir den ganzen Tag draussen beim Iglubauen. Wir hatten einen lustigen Tag. Am Abend machten sich einige bereit um im Iglu zu schlafen. Diese verbrachten eine lange und kalte Nacht.
Am Freitagmorgen gingen die Schweizer Langlauf fahren während die beiden anderen Nationen sich beim Skifahren bewiesen. Viele fuhren zum ersten Mal im Leben Ski.
Am Abend bekochten uns die Teilnehmer aus Israel mit leckerem Reis mit Poulet und Gemüse.
Am Samstagmorgen gingen einige Personen nochmals auf die Ski. Wir genossen die Zeit noch gemeinsam, danach gab es einen Putznachmittag und Vorbereitungen für den Abschlussabend.
Wir sassen noch während einiger Zeit am Feuer und sangen gemeinsam. Drinnen gab es noch eine kleine Party und so verklang der letzte Abend.
Am Sonntag war der letzte gemeinsame Tag. Der Abschied war sehr herzenszerreissend, denn wir hatten eine schöne und interessante Woche zusammen. 

Caroline, Tijana, Elodie